Aufgaben und Ziele der Futtermittelprüfringe

In Rheinland-Pfalz und dem Saarland gibt es fünf jeweils selbstständige Futtermittelprüfringe.
Sie sind an den Dienstleistungszentren Ländlicher Raum (DLR) bzw. im Saarland bei der Landwirtschaftskammer (LK) ansässig und unter der Dachorganisation Arbeitsgemeinschaft der Futtermittelprüfringe in Rheinland-Pfalz und Saar e.V. zusammengeschlossen.
Rund 1.330 Landwirte (Stand: Mai 2020) sind in diesen Prüfringen, die es zum Teil schon über 40 Jahre gibt, vereint. Die Mitglieder sind überwiegend Rinder- und Schweinehalter, aber auch Betreiber von Biogasanlagen, Pferde-, Schaf-, Ziegen-, und Geflügelhalter nutzen die Dienstleistungen der Prüfringe.

Zahl der Mitglieder (Stand: Mai 2020)

Das Hauptaugenmerk liegt auf der Untersuchung von Grundfuttermitteln. Die Analysen der Futtermittel erfolgen unter Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Standards bei der Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) in Speyer. Aufgrund der Vielzahl der Proben, die über die Vereine eingereicht werden, gewährt die LUFA einen 25%-igen Rabatt auf die Gebühren. Diesen Preisnachlass geben die Ringe an ihre Mitglieder weiter.

Unsere Ziele:
  • Verbesserung der Grundfutterqualität
  • Organisation der Probeziehung auf Ihrem Betrieb und Versand zum Untersuchungslabor
  • Kostengünstige Futteranalysen nach neuesten wissenschaftlichen Standards
  • Statistische Aufbereitung der Analysedaten und Informationen zur Grundfutterqualität im Verbreitungsgebiet
  • Qualitätskontrolle von Zukauffuttermitteln wie z.B. Milchleistungsfutter, Schweinefuttermittel etc.
  • Information und Weiterbildung durch Vortragsveranstaltungen und Rundschreiben
  • Kostenlose Trockensubstanzbestimmung von Einzelproben
  • Kostenlose Biogas- & Methangasberechnungen aus Grundfutteranalysen (für Betreiber von Biogasanlagen)
  • Bedarfsgerechte, wirtschaftliche Gestaltung der Futterrationen durch die DLR/LK
  • Auswertung der Ergebnisse, neutrale Fütterungs- und Grünlandberatung durch die DLR/LWK

Darüber hinaus stehen Ihnen die Berater/innen an den jeweiligen DLR (im Saarland LK) für Fragen zum Untersuchungsbefund und/oder einer Futterrationsberechnung zur Verfügung.
Unter der Rubrik Ansprechpartner finden Sie den Betreuer/in, der in Ihrem Gebiet Auskünfte zum Prüfring erteilt. In der Rubrik Informationen finden Sie zu jedem Prüfring eine Informationsbroschüre (Flyer) mit Gebühren und allgemeinen Informationen.

Ansprechpartner der Futtermittelprüfringe
FPROrganisationAnsprechpartner
RLP NordDLR Westerwald-Osteifel
56410 Montabaur
Dr. Rudolf Schneider
EifelDLR Eifel
54634 Bitburg
Ute Schäfer
Pfalz-Rheinhessen
und
Birkenfeld-Hunsrück-Nahe
DLR Westpfalz
67728 Münchweiler/ Alsenz und

DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück Außenstelle Simmern
Jochen Frickenhaus
SaarlandLandwirtschaftskammer Saarland
In der Kolling 310,
66450 Bexbach
Anton Schmitt
Tel.: 06826/82895-24


     drucken nach oben  zurück