Apfelblattlaus, Grüne


Wissenschaftl. Bezeichnung:
Aphis pomi
© DLR

Art:
Schädling

Allgemeine Bedeutung:

Schadbild:
Frühjahrsbefall ist eher unbedeutend, im Sommer allerdings starke Blattkräuselung und verkrüppelte oder abgestorbeneTriebspitzen, dichte Besiedlung von jungen Trieben

Biologie:
Überwinterung der Eier von September bis April. Schlupf der Stammmütter und Jungfernzeugung von Läusen. Im Sommer schlüpfen geflügelte Tiere, im Herbst männliche Läuse. Geschlechtliche Vermehrung und Eiablage

Schlupf der Jungläuse im April aus überwinterten Eiern, Kolonienbildung an jungen Trieben, ab A. Juni Auftreten flugfähiger Läuse, rasche Ausbreitung und Neubefall, dichte Kolonien, Vermehrung und Verbreitung bis zum Herbst, Ausbildung geschlechtlicher Formen, Kopulation, Eiablage auf Rinde junger Triebe, kein Wirtswechsel

Bekämpfung:
http://www.pflanzenschutz-hausgarten.de

Beratung:
Gartenakademie

Bilder:





    www.Gartenakademie.rlp.de drucken nach oben