Frühlingshafter Osterschmuck auf die letzte Minute

Ostern ist ein Frühlingsfest und man erwartet, dass dann der Garten in Frühlingsblüte steht. Leider spielt das Wetter nicht immer mit, insbesondere wenn Ostern ins erste Aprildrittel fällt.

Bereits eine Wetterverschlechterung kann dazu führen, dass die bereits ausgetriebenen Narzissen, Hyazinthen und Tulpen nur langsam zum Aufblühen kommen. Es fehlen dann nur noch ein paar warme Tage - aber zu Ostern blühen sie eben doch noch nicht! Auch für eine Frühlingsbepflanzung mit Stiefmütterchen, Hornveilchen, Vergissmeinicht und Bellis ist es vielen bei solchen Witterungsbedingungen noch zu kalt, besonders wenn der Wetterbericht vor Nachtfrösten warnt ...Was also tun?

In der Regel haben Gärtnereien und Gartencenter für wenig Geld Frühlingsblüher im Angebot. Wem es zum Auspflanzen noch zu unsicher ist oder wenn man vor Ostern keine Zeit mehr dazu hat, kann sich mit einer "Notlösung" behelfen. Man sucht einfach Schalen, flache Körbe oder andere Behältnisse heraus. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Dann werden die Früh- jahrsblüher samt Topf dicht an dicht hineingestellt. Damit sie
© DLR
Leider spielt das Wetter nicht immer mit...
hoch genug und sicher stehen, ist es -je nach Gefäß- notwendig, zunächst etwas "aufzufüllen". Dazu kann man Blumenerde, Moos aus dem Rasen oder aber auch Rindenmulch verwenden. Um die Topfränder etwas zu verdecken, eignet sich gut Moos oder man legt Efeuranken rund um den Schalenrand. Die Frühlingscreationen stellt man dort auf, wo sie gut gesehen werden: An die Eingangstür, auf den Balkon oder vor die Terrassentür.

Wenn es in der Nacht noch kalt wird, sollte man sie abdecken. Die Frühjahrsblüher können zwar leichten Frost vertragen, aber sicher ist sicher! Dies kann man mit einem Vlies tun oder in dem man einen genügend großen Pappkarton darüber stülpt.

Wichtig: Gießen nicht vergessen! Dabei muss jedes Töpfchen etwas abbekommen, denn sie sind ja nicht eingepflanzt! Auf diese Weise versorgt, haben sie schon üppigen Blütenschmuck zu Ostern und können bis Mitte April die Pflanzen noch für die Frühjahrsbepflanzung im Garten verwenden.

© DLR
© DLR
Der Handel bietet jetzt blühende Frühjahrsblüher
Ein unkonventioneller "Übertopf"





eva.morgenstern@dlr.rlp.de     www.Gartenakademie.rlp.de drucken