Blattläuse an Zimmerpflanzen


Wissenschaftl. Bezeichnung:

© DLR

Art:
Schädlinge

Allgemeine Bedeutung:

Schadbild:
An jungen Trieben, Blättern und an Blüten sitzen dicht an dicht grüne, bräunliche oder auch schwarze stecknadelkopfgroße Tiere. Gelegentlich findet man in diesen Blattlauskolonien auch geflügelte Tiere. Durch die Saugtätigkeit können Blätter und Triebe befallener Pflanzen verkrüppeln. Durch die zuckerhaltigen Ausscheidungen der Blattläuse verkleben die Blätter aber auch die Flächen, auf denen die befallenen Pflanzen stehen.
Auf dem klebrigen Honigtau siedeln sich schnell Rußtaupilze an.

Biologie:
An Zimmerpflanzen kommen verschiedene Blattlausarten vor. Sie alle saugen Pflanzensaft und bevorzugen krautige Pflanzen. Blattläuse haben eine hohe Reproduktionsrate und können sich unter günstigen Bedingungen massenhaft vermehren.

Bekämpfung:
Zur Bekämpfung der Blattläuse bietet der Fachhandel eine Reihe von Produkten an. Um Verkrüpplungen an den Pflanzen verhindern zu können, ist ihr Einsatz normalerweise nur bei beginnendem Befall sinnvoll.
Pflanzenschutzmittel:
http://www.pflanzenschutz-hausgarten.de

Beratung:
Gartenakademie

Bilder:


    www.Gartenakademie.rlp.de drucken nach oben  zurück